Da kommt was auf uns zu...

Herzlich einladen möchten wir alle Gäste und Gemeindemitglieder zur Mitfeier der vielen Gottesdienste, die wir an der Kar- und Ostertagen in unseren Kirchen feiern. Die folgende Übersicht hilft Ihnen, aus dem vielfältigen Angebot zu wählen.

Aktuelles

PREMIERE hatte das “OmniCafé” oder “Café für Jedermann” im Gemeindehaus St. Margareta in Lengerich. Beim Einkehrtag der Gemeindecaritas Seliger ...

Weiterlesen

Der Glaubensgesprächskreis aus Maria Frieden lud zu Kaffee, Tee, Kuchen, Gespräch und Spiel am Palmsonntag ins Pfarrheim an der Bergstraße in Lienen...

Weiterlesen

FairTrade Stand der Kfd beim Lengericher Lenz und bei der Frühjahrsschau „Intrup macht mobil“
Engagierte Kfd- Frauen waren am vergangenen Wochenende...

Weiterlesen

Ein langer Basteltisch stand am Mittwoch im Gruppenraum der katholischen Kirche St. Hedwig. In dem Gotteshaus an der Elbinger Straße trafen sich...

Weiterlesen

Das letzte Pray and Eat für die diesjährige Fastenzeit wurde von der Q2 des Religionskurses von Herrn Dirk Baumkamp (Hannah-Arendt-Gymnasium)...

Weiterlesen

Grusswort

Liebe Gemeinde,

„Seht, der Mensch“ –So war in diesem Jahr die Fastenzeit in unserer Pfarrei überschrieben. Ansteckende Lebensfreude zeigte eine Foto-Ausstellung im Gemeindehaus St. Margareta. Junge Menschen mit Trisomie 21 waren zu sehen in ganz verschiedenen Lebenssituationen, und mir ist neu bewusst geworden, wie wichtig diese Menschen für unsere Gesellschaft und für unsere Kirche sind: Sie stellen die Wertmaßstäbe der Welt auf den Kopf –so radikal wie Jesus es getan hat. Sie sind frohe Botschafter*innen des Reiches Gottes, in dem die Kleinen groß und ganz vorn sind. Vor einigen Jahren gab es in unserer Kirchenzeitung ein Bild mit einem jungen Menschen, der ein Plakat in der Hand hielt: „Ich bin ein Meisterwerk –made by God!“ Meisterwerk Gottes. Das sind Menschen mit Trisomie 21 und das ist jede und jeder von uns. In jedem Menschen ist etwas von Gott. Das macht seine und ihre unverlierbare Würde aus! Gott hat eine Idee mit jedem Menschen, die zeigt sich in unserer Sehnsucht, in Träumen, in der unstillbaren Unruhe, im Idealismus. Ostern feiern wir Gottes Meisterwerk, das er mit jedem von uns begonnen hat und das er einmal vollenden wird. Christ*innen sind Oster-Menschen: neue Menschen in einer neuen Welt. Im Alltag kann man das Gespür dafür verlieren. Indem jedoch Jesus alle unsere Wege mitgeht –bis in den Tod hinein –zeigt er uns von Neuem den Weg ins Leben, den Weg zu Gott. Dieser Weg geht geradewegs zum Nächsten. „Seht, der Mensch“ –Dieses Lied singe ich gern mit Kindern, (aber auch mit Erwachsenen): „Von Mensch zu Mensch eine Brücke bau`n. Dem andern in die Augen schau`n. In jedem Menschen Jesus sehn und nicht an ihm vorübergehn!“ In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Euch im Namen des ganzen Seelsorgeteams ein frohes und geselliges Osterfest!

Pfarrer Peter Kossen