Pfarrheim Maria Frieden

Pater Markus (Pfarrer von 1975 bis 1978) setzte sich in den 1970er Jahren für den Bau eines Pfarrheims  in Lienen ein. Der erste Spatenstich für den Rohbau hinter der Kirche konnte schließlich am 15. September 1976 durchgeführt werden. Der Grundstein wurde am 24. Oktober 1976 durch Dechant Hermann Gescher gelegt, so dass bereits am 12. November 1976 das Richtfest gefeiert werden konnte. Am 1. Mai 1977 wurde das fertiggestellte Pfarrheim schließlich von Bischof Reinhard Lettmann eingeweiht. Auch Dank des hohen Anteils an Eigenleistungen konnte ein geräumiges Pfarrheim mit 450 Quadratmeter, aufgeteilt auf Kellerräume, Erdgeschoss und Dachbereich, entstehen.

2019 war der Baubeginn für das neue Pfarrheim. Weiße Wände, warmes Eichenparkett und dazu lichtdurchflutete Räume. Dazu neueste Heizungs- und Belüftungtechnik sowie die Möglichkeit, zwei große Gruppenräume bei Bedarf zu einem noch größeren zusammenzufassen. Nach einem Jahr Bauzeit ist das neue Pfarrheim Maria Frieden in Verlängerung der Kirche im Jahr 2020 fertiggestellt worden und bietet den Gruppen und Verbänden ein neues Zuhause.

Bautagebuch

Im August 2019 begann der Bau des neuen Pfarrheims und der Umbau der Kirche Maria Frieden. Nach einem Jahr Bauphase wurde das Projekt abgeschlossen.

Pfarrheim Maria Frieden

Bergstraße 4
49536 Lienen