Schwesternhaus

Seit August 1997 sind die zwei Ordensschwestern in der Pfarrgemeinde St. Margareta tätig. Es sind Franziskanerinnen vom hl. Martyrer Georg aus dem Mutterhaus Thuine im Emsland. Das Haus ist nach der heiligen Schwester Benedicta a Cruce (Edith Stein) benannt, die am 9. August 1942 im KZ Auschwitz-Birkenau getötet wurde. Die  Schwestern haben verschiedene Aufgaben in der Gemeinde. Sie arbeite

  • in der Altenpastoral im Altenheim Haus Widum,
  • in der Krankenpastoral im Krankenhaus,
  • in der Kinderseelsorge in der Grundschule Hohne,
  • helfen im Sakristeidienst aus,
  • schmücken die Kirche,
  • kümmern sich um die Kirchenwäsche,
  • nehmen an den regelmäßigen Seniorenrunden teil

Außerdem besuchen sie kranke und alte Gemeindemitglieder und bringen ihnen auf Wunsch gerne in regelmäßigen Abständen, z. B. am Herz-Jesu-Freitag, die hl. Kommunion. Auch zu runden Geburtstagen (70, 75, 80, 85, 90, 91...) und zu den Hochfesten des Kirchenjahres besuchen sie die Senioren im Auftrag der Pfarrei. Die Schwestern wohnen in der Kolpingstraße Nr. 12 und sind telefonisch unter der Nummer 0 54 81 / 16 50 zu erreichen.

Im Schwesternhaus ist eine Hauskapelle, in der regelmäßig die hl. Messe gefeiert wird, und zwar immer an den Tagen, an denen in der Pfarrkirche St. Margareta, in St. Hedwig Leeden oder im Haus Widum keine hl. Messe ist. Die hl. Messe beginnt um 7.00 Uhr. Gäste sind immer willkommen.