"Don Camillo und Peppone und die jungen Leute" auf der Waldbühne in Ahmsen

Die Frauengemeinschaften St. Margareta Lengerich / St. Hedwig Leeden, fuhr mit 59 Frauen und Pater John zur Frauenkundgebung auf die Waldbühne Ahmsen. Mit dabei waren Kfd-Frauen aus Lienen, Kattenvenne und Tecklenburg, sowie der evangelische Frauenkreis aus Leeden. Mehr als 2000 Frauen wurden zunächst begrüßt von der stellvertretenden Vorsitzenden der Waldbühne, Frau Sarah Cordes. Anschließend hielt die neue Vorsitzende des Kfd-Bundesverbandes, Frau Mechthild Heil eine Ansprache. Darin ging sie auf die Forderung nach dem Diakonat der Frau ein, der Forderung für den dritten Entgeldpunkt der Mütterrente für die vor 1992 geborenen Kinder und der Forderung für die Gleichstellung der Frau für gleichen Lohn wie Männer bei gleicher Arbeit. Nach dem Geistlichen Impuls von Frau Gisela Püttker folgte im Anschluss der Kundgebung das Volksstück „Don Camillo und Peppone und die jungen Leute“. Inszeniert von Regisseur Bernd Aalken. Dem Ensemble der Waldbühne gelang es dem Publikum das Stück in humorvoller, schwungvoller und auch besinnlicher Weise herüberzubringen. Es war eine Geschichte voller feinsinnigem Humor und tiefer Menschlichkeit.

Maria Beumer