Bunte Fronleichnamsprozession in Lienen

Weitere Fotos in der Fotogalerie!

Zur Fronleichnamsprozession am vergangenen Sonntag spielte das sonnige Wetter wieder so gut mit, dass der Gottesdienst in Lienen unter freiem Himmel stattfinden konnte.

 

Nach einer kurzen Einführung in der Kirche folgte die Eucharistiefeier mit Pfarrer Peter Kossen in einem schön gestalteten floralen Ambiente am Dorfteich. Das Leitwort des Fronleichnamsevangelium „Alle wurden satt“ (Lukas 9, 11b-17) fand sich in diesem Jahr im zentralen Blumenteppich wieder. In der Bibelstelle geht es um die „Speisung der Fünftausend“ mit fünf Broten und zwei Fischen. Pfarrer Kossen brachte den Gedanken in seine Predigt ein, dass aus vermeintlich Kleinem größere Dinge erwachsen können. Jeder kann in seinem persönlichen Umfeld zu einer besseren Welt beitragen. Angefangen beim Kauf von Produkten, bis hin zu klimafreundlicher Mobilität. So stellte Kossen auch die Notwendigkeit einer Urlaubsreise mit dem Kreuzfahrtschiff in Frage.

 

Nach diesen nachdenklichen Worten zog die Gemeinde weiter zum zweiten Altar am Regenbogen-Kindergarten an der Diekesbreede. Dort hatten die Erstkommunionkindern einen Blumenteppich vorbereitet. Sie erstellten aus Blumen einen Fisch, der auf das Zeichen der ersten Christengemeinde in Rom zurückgeht.

 

Von dort aus ging die Prozession zurück in die Kirche, wo sie mit Schlussworten von Pfarrer Kossen endete. Sein Dank richtete sich an die vielen langjährigen Beteiligten, die sich zuverlässig um die äußerliche und inhaltliche Gestaltung, vom Altaraufbau und -schmücken, die Musik bis hin zu den Texten, gekümmert haben.

Im Anschluss wurden Getränke, Bratwürstchen und Pommes von der Messdienergemeinschaft im Schatten der Kirche als Mittagessen angeboten.

 

Zur Fotogalerie...