Messdienerinnen und Messdiener in St. Hedwig Leeden

Messdienerinnen und Messdiener in St. Hedwig Leeden bereichern jeden Gottesdienst durch ihren wichtigen Dienst am Altar. 2016 haben sich vier der Kommunionkinder auch dazu entschieden, so dass die Anzahl insgesamt stabil zwischen 15 und 20 Aktiven bleibt. Dabei sind die Jüngsten in der Grundschule, der Senior gut 30, einige junge Erwachsene und Jugendliche - eine bunte Mischung.

Bei normalen Eucharistiefeiern verrichten vier den Altardienst. Bei zweiwöchentlichen Gottesdiensten in St. Hedwig artet das also nicht in Stress aus. In der Regel können persönliche Wünsche berücksichtigt werden, z.B. nur an Feiertagen oder außerhalb der Ferien aufgestellt zu werden.

Neben dem Altardienst gestalten die Ministrantinnen und Ministranten aber ebenfalls das junge Leben in Leeden mit. So wirken sie beim Sternsingen aktiv oder begleitend mit, sie bringen sich beim Krippenspiel für Weihnachten ein oder vertreten sich gegenseitig.

Ab und an gibt es Gemeinschaftsaktivitäten. So haben Leedener Messdienerinnen und Messdiener 2016 an der Nordwestdeutschen Ministrantenwallfahrt nach Paderborn teilgenommen. Ein Ausflug mit dem Fahrrad führte zudem von Leeden zum "Abenteuer Golf" nach Tecklenburg und anschließend zur Leedener Pizzeria zurück. 

 

Den Einsatzplan erstellt Björn Igelbrink zweimal im Jahr. Im Dezember erscheint er für die Dienste bis zu den Sommerferien des Folgejahres. Danach im Juni oder Juli für die Einsätze bis zum Jahresende. Wer Lust hat, die Leedener Messdienergruppe zu unterstützen und zu bereichern, möge sich gerne im Pfarrbüro melden.