Ausflüge und Veranstaltungen

Mehr als nur ein Job...

 

Neben dem Dienst am Altar und den aktiven Gruppenstunden gehören auch Messdienerausflüge oder Veranstaltungen für oder von Messdienern dazu. Einerseits werden sie mit den Gruppenstunden verbunden oder andererseits mit allen Messdienern unternommen.

 

Es ist keine Pflicht an Gruppenstunden oder Ausflügen teilzunehmen, wenn man einfach nur seinem normalen Dienst nachgehen möchte, doch der Großteil möchte die abwechslungsreichen Aktivitäten nicht verpassen...

Osterkerzenaktion 2021

Als die Messdiener in Lienen vor einem Jahr ihren geplanten Osterkerzenverkauf in einen Lieferservice umwandelten, sollte das eine Ausnahme werden. Eigentlich. Doch die Pandemie hat das Land weiter im Griff. Und so wurde die Aktion nun Corona-konform wiederholt und mit Holzbasteleien erweitert. Besonders erfreulich: Mit 118 verkauften Osterkerzen übertrafen die jungen Aktiven das Ergebnis des Vorjahres.

 

Nachdem frühzeitig die Materialien organisiert wurden, verliefen die Anfänge schleppend. „Die Motivation war nicht so da“, schildert Mitinitiatorin Lea Licher offen gewisse Startschwierigkeiten. Das Projekt lebe von einer gemeinsamen Vorbereitung mit Gruppenstunden in Präsenz. Durch den Austausch von Fotos der ersten fertigen Exemplaren in einer Whatsapp-Gruppe wuchs dann jedoch das Engagement, wenn auch jeder für sich allein zu Hause gebastelt habe.

 

Über Mund-zu-Mund Propaganda gingen laut Pressemitteilung inzwischen zahlreiche Bestellungen ein. Mit zusätzlicher Werbung hielten sich die Messdiener daher zurück. Stattdessen wurde das bewährte Angebot um unterschiedliche Osterhasen und Dekorationsartikel aus Holz ergänzt. Bei den Jungen sei die Kreativität m bei der Arbeit Holz größer als mit Wachsplatten, begründet Lea Licher, wie die Idee mit dem Zusatzangebot zustande kam.

 

Die Kerzen sind mit Motiven aus Wachsplatten und -farbe individuell gestaltet. Vorgabe der Gruppenleiter war nur, dass die Jahreszahl sowie die griechischen Buchstaben Alpha und Omega als Zeichen für Jesus enthalten sein müssen. Zu jeder Kerze gibt es eine Karte mit einem österlichen Gruß vom Seelsorgeteam um Pfarrer Peter Kossen, der die Kerzen gesegnet hatte.

 

Eine Weihe im österlichen Gottesdienst fällt indes aus. Das Entzünden an der großen Osterkerze soll tagsüber an Ostern in Maria Frieden möglich sein, kündigen die Organisatoren an. Die letzten gebastelten Artikel sind bis dahin noch im Fenster des angebauten Pfarrheims zu sehen.

Nettebad 2021

Geplant war es anders, aber die Corona-Pandemie hat der Messdienergemeinschaft keine Chance gelassen. Mit einer Tour ins Nettebad in Osnabrück wurde das Ferienprogramm abgeschlossen. Mit einem lange erwarteten Ausflug endete für die Messdienergemeinschaft Maria Frieden die Ferienzeit. Ziel war das Nettebad in Osnabrück, heißt es in einem Bericht.

Finanziert wurde die Tour aus den Erlösen des Adventsverkaufs und der Osterkerzenaktion. Bedingt durch die Corona-Pandemie konnte lange Zeit keine gemeinsame Unternehmung gestartet werden. Das Nettebad war Ersatz, weil die Tour ursprünglich nach Hooksiel an der Nordsee führen sollte. Davon wurde aber mit Blick auf das unbeständige Wetter Abstand genommen. Mit dabei waren drei neue Gesichter. Diese Kinder wollen nach ihrer Erstkommunion in den nächsten Monaten Messdiener werden.

Neben dem Rutschen und Spielen fanden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen Abwechslung beim Ninjacross-Parcours. Elf verschiedene Elemente sind bei diesem Hangelspaß über und unter Wasser zu bewältigen, was nach Angaben der Gemeinschaft vor allem den Jüngsten gut gefiel. Für größeres Schweißtreiben sorgte dann noch der Besuch der Sauna. Entspannung bot das beheizte Solebecken im Außenbereich.

Nach einigen munteren Stunden ging es zurück nach Lienen. Mit einem Grillabend endete der Tagesausflug am Pfarrheim. Die Hoffnung aller Messdiener ist es, sich wieder regelmäßiger ohne Lockdown-Unterbrechung in den Gruppenstunden zu sehen.

 

An der Messdienerarbeit interessierte Kinder und Jugendliche können sich im Pfarrbüro ( 0 54 81/ 84 61 590), per E-Mail (messdiener.lienen@web.de) oder bei Familie Licher (Tel. 05483/ 8676) melden.