Erneut ein Rekordergebnis

Sternsinger sammeln 4700 Euro

Im vergangenen Jahr gab es bereits ein Rekordergebnis. 4564 Euro hatten die Sternsinger an Spenden eingenommen. Das wurde nun noch einmal gesteigert. 4700,13 Euro kamen am Wochenende zusammen. 58 Mädchen und Jungen waren in 17 Sternsingergruppen unterwegs und brachten den Segen Gottes.

Von Björn Igelbrink

„Frieden! Im Libanon und weltweit“ war das Leitwort der Aktion. Das griffen Pfarrerin Ulrike Wortmann- Rotthoff von der evangelischen Kirchengemeinde Tecklenburg und Pastoralassistent Patrick Sumner von der katholischen Kirchengemeinde Seliger Niels Stensen in der Aussendefeier in der Stiftskirche auf.

Im Abschlussgottesdienst in der katholischen Kirche St. Hedwig, den Kaplan Ernst Willenbrink und Pfarrerin Ulrike Wortmann-Rotthoff feierten, musizierte die Gruppe „conTakt“ und bot Beiträge wie „Venimus adorare“, „Stern über Betlehem“ oder das englische „God rest ye merry Gentlemen“. Die Geistlichen dankten der „riesengroßen Sternsingerfamilie“, die den Mut gehabt hätte, sich auf den Weg zu machen.

Von den Organisatoren Björn Igelbrink und Michael Zumsande erhielten die Sternsinger Urkunden. Zudem überreichten Sonja Bähr und Silke Könemann jedem eine rote Christbaumkugel, die künstlerisch gestaltet das Sternsingen in Leeden aufgreift.

Sternsingen 2020 in Leeden

Das Vorbereitungstreffen für die 28. ökumenische Sternsingeraktion 2020 im Stiftsort Leeden findet am Dienstag, 10. Dezember, von 18 Uhr bis 18.30 Uhr in dem Jugendraum an der Stiftskirche (direkt nach dem Treffen der Kindergruppe „Junges Gemüse“) statt. Kinder und Jugendliche ab dem Kindergartenalter sind dazu eingeladen, damit die „Drei Könige“ am Samstag, 4. Januar, alle Haushalte erreichen.

Der Aussendegottesdienst ist um 9 Uhr in der evangelischen Stiftskirche, um 17.30 Uhr ist der Abschlussgottesdienst in St. Hedwig. Mittags gibt es für alle Beteiligten ein Spagetthi-Essen. Die Hilfe von Eltern und Jugendlichen, die einzelne Gruppen bei der Aktion begleiten, mit dem eigenen PKW in die Leedener Außenbezirke fahren, kochen oder mitorganisieren wollen, ist ebenfalls notwendig.

Die Mädchen und Jungen bitten – passend zum Motto „Кinder helfen Kindern“ – um finanzielle Unterstützung für die Aufgaben des Kindermissionswerkes in Aachen. DerJesuiten-Flüchtlingsdienst hat im Libanon in der Bekaa-Ebene dreiZentren eröffnet mit Unterrichts- und Freizeitangeboten fürFlüchtlingskinder. Die Mitarbeiter bereiten die Jungen und Mädchenauf den Unterricht an einer libanesischen Schule vor und geben ihnenein Stück Normalität und Stabilität zurück. Viele der Kinderlernen erst hier, was Frieden bedeutet. Sie haben den Krieg in ihrerHeimat erlebt und sind gezeichnet von der Flucht. Täglich bekommendie Kinder, viele von ihnen stammen aus Syrien, in den Zentren einewarme Mahlzeit. In den kalten Wintermonaten erhalten sie warmeKleidung. Sozialarbeiter und Psychologen kümmern sich umtraumatisierte Kinder und beziehen die Familien mit ein. DieLeedener Sternsinger sammeln im Jahr 2020 ebenso wie die Aktiven inLedde und Tecklenburg für diesen Verwendungszweck.

Alle, die bei der Gemeinschaftsaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Tecklenburg und der Katholischen Kirchengemeinde Seliger Niels Stensen mitwirken möchten, treffen sich am 10. Dezember um 18 Uhr im Jugendraum an der Stiftskirche.

Fotos der Sternsingeraktion 2019