Informationen zur Aktion 2017

Sammelergebnis 2017

insgesamt

26.868,09 €

Unsere Sternsinger ...

... stellen sich vor

Wer wir sind ...

Seit 56 Jahren ist das Kindermissionswerk das Hilfswerk der Sternsinger, seit 1998 trägt es ‚Die Sternsinger’ im Namen.
Seit 1993 gibt es in Lengerich und Leeden eine ökumenische Sternsingeraktion. Inzwischen haben auch die übrigen Gemeinden unserer Pfarrei dieses tolle Angebot aufgegriffen und sich zu einer ökumenischen Sternsingeraktion gefunden.
In jedem Jahr bilden die Kinder unserer Pfarrei Gruppen von drei oder vier Kindern, die sich als Könige verkleiden und sich auf den Weg machen, um den Menschen in den Häusern Segen des neu geborenen Gotteskindes zu überbringen, mit Kreide den Segensspruch an die Haustüren zu schreiben und für bedürftige Kinder in der Welt zu sammeln. Oberster Grundsatz ist dabei stets: „Kinder helfen Kindern“ Der Reinerlös wird jeweils an die großen Hilfswerke, wie „Brot für die Welt“, „Missio“ oder direkt an das „Kinderhilfswerk „Die Sternsinger“ überwiesen. Die entstandenen Unkosten werden nicht aus dem Sammelerlös genommen. So geht jeder gesammelte Cent an die Hilfswerke. 

Sternsinger Lengerich

In Lengerich werben die Organisatoren schon im Herbst in den Schulen der Stadt. Die sich bildenden Gruppen werden in die einzelnen Sammelbezirke (59) eingeteilt. Dann gilt es für die Kinder, bunte Umhänge und eine Krone zu beschaffen, dazu sollte jede Gruppe einen großen Stern tragen. Inzwischen gibt es im Pfarrhaus St. Margareta eine Palette von bunten Umhängen, die für die Zeit gern ausgeliehen werden.

An einem Tag um den 6. Januar (Dreikönigstag) beginnt dann die Aktion mit dem Aussendegottesdienst entweder in der Pfarrkirche St. Margareta oder in der ev. Stadtkirche. Dabei wird in jedem Jahr gewechselt.  Die Sammlung läuft an zwei Tagen. An diesem zweiten Tag wird um 16:00 Uhr der Abschlussgottesdienst gefeiert und im Anschluss sind die Kinder zu einer Dankeschönfete in dem jeweiligen Gemeindehaus eingeladen.

In den vergangenen Jahren kamen so insgesamt ca. 367.000,- Euro zusammen und konnten an die Hilfswerke weitergeleitet werden.

 

Sammelergebnis 2017 zur 25. Jubiläumsaktion:

6.486,15 €

Dankschreiben vom Kindermissionswerk zur Spende 2017

Sternsinger in Leeden

Kinder helfen Kindern - 2017 seit 25 Jahren

1993 fand in Leeden die erste flächendeckende und ökumenische Sternsingeraktion statt. Seitdem haben sich etliche Dutzend Kinder und Jugendliche als Heilige Drei Könige und Sternträger engagiert, um der Bevölkerung Gottes Segen im neuen Jahr zu wünschen und um um Spenden für bedürftige Altersgenossen zu bitten. Viele Erwachsene unterstützen sie dabei als Begleiter, Fahrer oder Verpfleger.

Die Leedener Aktion beginnt eigentlich immer im November, nachdem mit den Sternsingerverantwortlichen in Ledde und Tecklenburg der Verwendungszweck und ähnliches abgestimmt wurde. An der Leedener Grundschule und in den Kindergärten erfolgt die Werbung für das Sternsingen. Bei einem Vorbereitungstreffen im Dezember in der katholischen Kirche St. Hedwig an der Elbinger Straße stellen die Organisatoren die Aktion, den Ablauf und den Verwendungszweck vor. Die ersten Gruppen werden eingeteilt, Bezirkswünsche aufgenommen, Textkopien und Absprachen getroffen. Einige ältere Sternsinger nehmen die Aktionsplakate mit und hängen sie im Stiftsdorf aus.

Gertrud Barlag übernimmt die Organisation vor dem Sternsingen. Sie erstellt Dienstpläne, teilt Bezirke ein und Gruppen zu. Ein Fundus von Sammeldosen, Umhängen und Sternen an Holzstiehlen kommt jedes Jahr wieder zum Einsatz. Kronen basteln die Teilnehmer mal selbst, mal zentral und gemeinsam. Um die Pressearbeit und die Beschaffung der Materialien wie Kreide, Aufkleber, Sammelausweise kümmert sich Björn Igelbrink. Am Aktionstag selbst dürfen die Beiden auf die Unterstützung vieler Engagierter zählen, die beispielsweise den klassischen Sternsingerimbiss, Spaghetti Bolognese mit Gemüsesticks, zubereiten, Gruppen fahren oder Teilnahmeurkunden ausfüllen.

Dieser Tag findet in zeitlicher Nähe zum Fest der Heiligen Drei Könige, Epiphanias, am 6. Januar statt. Bewährt hat sich im Stiftsdorf, dass das Sternsingen an einem Samstag stattfindet. Das ist immer der erste oder zweite Samstag im Januar - je nachdem wie die Weihnachtsferien liegen. Der Sternsingertag beginnt um 9 Uhr mit einer ökumenischen Aussendefeier in der evangelischen Stiftskirche Leeden, dem die Materialausgabe und das Gruppenfoto auf der Treppe vor dem Jugendheim an der Stiftskirche folgt. Die Gruppen steuern danach ihre Bezirke an. Zwischen 12 und 13.30 Uhr gibt es im Gruppenraum St. Hedwig die Mittagsverpflegung. Um 17.30 Uhr abends findet dort der Abschluss im Rahmen eines Vorabendgottesdienstes statt. Anschließend dürfen die Kinder und Jugendlichen mithelfen, die Sammeldosen zu öffnen und den Inhalt zu zählen. Die Teilnehmerzahlen schwanken etwas, bewegen sich aber ungefähr zwischen 45 und zuletzt sogar einige Male über 60 Mitwirkenden.

Ein Nachtreffen findet an einem Sonntag Nachmittag Ende Januar im Stiftshof statt. Dazu kommen die Aktiven aus Ledde und Tecklenburg. Alle Helfer und Sternsinger lassen sich Kaffee und Kuchen schmecken. Es wird vielleicht gesungen, es gibt eventuell eine Tombola mit kleinen Preisen oder die Sternsinger gucken sich DVD-Filme mit dem Reporter Willi an, der Sternsingerprojekte in aller Welt aufsucht und vorstellt.

 

Sammelergebnis 2017 zur 25. Jubiläumsaktion:

1.859,78 €

Dankschreiben vom Kindermissionswerk zur Spende 2017

Sternsinger in Lienen und Kattenvenne

Sammelergebnis 2017

11.772,95 €

Dankschreiben vom Kindermissionswerk zur Spende 2017

Sternsinger in Tecklenburg, Ledde

Sternsinger in Ladbergen

Auch in Ladbergen sind die Sternsinger unterwegs. Wie in den vergangenen Jahres zuvor, sind Kinder und Jugendliche aus der evangelischen und katholischen Gemeinde in ökumenischer Verbundenheit aktiv und sammeln für Kinder in Not.

 

Sammelergebnis 2017

4.490,44 €

Dankschreiben vom Kindermissionswerk zur Spende 2017