Zuspruch zum synodalen Weg

Jugendgottesdienst in Maria Frieden

„Influencer sind vielleicht die Menschenfischer der heutigen Zeit“, so lautete ein Zitat aus der Predigt der Messdiener vom vergangenen Sonntag. Das schien allerdings nur die halbe Wahrheit zu sein, denn die jungen Erwachsenen stellten ebenfalls die Probleme dieser Berufsgruppe dar.

Die Gottesdienstzeiten in der Kirchengemeinde Seliger Niels Stensen sind durch die dreimonatige Auszeit des leitenden Pfarrers Peter Kossen verändert. Am vergangenen Wochenende betraf es die Eucharistiefeier in Maria Frieden. Um 18 Uhr statt um 11 Uhr fanden etwa 40 Gottesdienstbesucher den Weg zur ungewohnten Zeit in die Messe. Vorbereitet hatten diese die Ministranten mit Kaplan Ernst Willenbrink. Im Evangelium ging es um Fischer, die von Jesus als erste Jünger berufen wurden. Auf die heutige Zeit übertragen, sah das Vorbereitungsteam um Marit Roß in Influencern die modernen „Menschenfischer“. Influencer sind Werbeträger im Internet. In der Regel werben sie in sozialen Medien für eine Sache oder ein Produkt und erzielen durch ihren Bekanntheitsgrad eine große Reichweite. Dennoch könne diese Art, Menschen zu begeistern, auch oberflächlich sein, so die Kritik der Messdiener. Alles spiele sich dabei im digitalen Raum statt.

Allerdings ist den Messdienern bei der Vorbereitung auf den Gottesdienst aufgefallen, dass es kaum relevante Influencer mit christlicher Botschaft gebe. „Auf überregionaler Ebene reißt der Kirche beim Menschenfischen die Netze“, so Messdienerin und Pfarreiratsmitglied Marit Roß. Der Kirche gelinge es derzeit lediglich durch lokale Angebote, Menschen zu gewinnen. Sie und ihre Mitstreiter bekräftigten die Forderungen des synodalen Wegs. Sie enthalten die Akzeptanz für homosexuelle Paare, die Zulassung von Frauen zu Weiheämtern und die stärkere Miteinbeziehung von Laien in Entscheidungsprozessen.

Abgerundet durch die stimmungsvolle Beleuchtung und die musikalischen Klänge von Monika Kather freuen sich die Beteiligten auf den nächsten abendlichen Gottesdienst. Am 6. März laden dann die Firmlinge wieder um 18 Uhr ein.

 

Pfarrbüro

Bei vielen Fragen, Absprachen und Anliegen wenden Sie sich zuerst an das Pfarrbüro. Dort helfen Ihnen unsere Pfarrsekretärinnen gerne weiter.

  • Montag:          09:30 - 12:30 Uhr
  • Dienstag:       09:30 - 12:30 Uhr
  • Mittwoch:      09:30 - 12:30 Uhr
  • Donnerstag:  16.00 - 18.30 Uhr
  • Freitag:           09:30 - 12:30 Uhr

(Abweichende Öffnungszeiten in den NRW-Schulferien.)

Telefon: 05481/846 15 90

E-Mail: selnielsstensen-lengerich@bistum-muenster.de

Sie finden das Büro in Lengerich an der Kolpingstr. 14.

Pfarrdialog

Der neue Pfarrdialog zum Anschauen und Download.